Reolink Kamera Hack mit Neolink

Reolink Hack mit Neolink

Reolink produziert breite Palette von Überwachungskameras, die Geräte sind in Preis-Leistungsverhältnis sehr gut und geeignet für die Anwender mit verschiedenen Ansprüchen. Warum brauchen wir ein Reolink Kamera Hack? Das Hack brauchen wir für alle Hersteller Modelle welche funktionieren nur mit Reolink App und die Kameras können Sie nicht in Smart Home Systeme wie z.B. Home Assistant integrieren. Für Integration benutzen wir dann kleine Software Neolink als Brücke zwischen Kamera und Smart Home System. Besonders ist die Neolink Brücke bzw.. Reolink Kamera Hack für batteriebetriebene Kameras geeignet.

Neolink ist für verschiedenen Plattformen wie Linux, macOS, Windows geeignet, aber ohne Problem kann auf Smart Home Host laufen, verbraucht sehr wenig Ressource. Also wenn Sie jetzt Smart Home System auf Raspberry Pi installiert haben, dann kann Neolink auch dort laufen ohne Hauptsystem zu beeinträchtigen.

Neolink läuft mit allen Raspberry Pi 3 oder 4 ohne Problem, Anwender mit Raspberry Pi 1 oder 2 ARMv6 müssen aber auf andere System umsteigen.

Reolink Kamera Hack – Neolink Integration

Die Installation ist nicht schwer, hier mache ich Beispiel mit Raspberry Pi. Zuerst SSH Verbindung herstellen, danach laden wir Neolink Programm und Konfigurationsdatei herunter und zusätzlich installieren wir noch Gstreamer.

Die batteriebetriebene Reolink Kameras sind ganze Zeit in sogenannten Stand by Modus um Batterie zu sparen, aufgewacht werden die Kameras nur wenn wir sie per App abrufen oder wenn gemäß Einstellung auf Bewegung reagieren müssen. Nach einige Test habe ich bemerkt das Kameras jetzt schneller Batterie verbrauchen weil Neolink probiert ständig Verbindung zu halten.

Reolink Kamera Hack - Neolink Versionen
Abbildung Nr. 1 – Reolink Kamera Hack – Neolink Versionen beachten
wget https://nightly.link/thirtythreeforty/neolink/workflows/build/master/release-arm64-buster.zip
sudo unzip release-arm64-buster.zip
sudo cp neolink /usr/local/bin/
sudo chmod +x /usr/local/bin/neolink

Wir haben jetzt Neolink Release arm64 als zip Datei heruntergeladen, entpackt, dann Neolink Datei in Ordner /usr/local/bin kopiert und noch ausführbar gemacht. Weiter geht mit Gstreamer Installation.

sudo apt install libgstrtspserver-1.0-0 libgstreamer1.0-0
sudo apt install libgstreamer-plugins-bad1.0-0 gstreamer1.0-plugins-good
sudo apt install gstreamer1.0-plugins-bad

Beispiel Konfigurationsdatei sample_config.toml laden wir herunter und tragen die Kameradaten ein.

wget https://github.com/thirtythreeforty/neolink/raw/master/sample_config.toml
sudo mv sample_config.toml neolink_config.toml
sudo nano neolink_config.toml
Reolink Kamera Hack - Konfiguration
Abbildung Nr. 2 – Reolink Kamera Hack – Neolink Konfiguration

Reolink Kamera Hack – Neolink konfigurieren

Wenn sie jetzt Konfigurationsdatei geöffnet haben dann sehen Sie verschiedene Anpassungsmöglichkeiten, die bearbeiten wir Schritt für Schritt:

  • bind 0.0.0.0 bedeutet Zugriff von überall, Sie können auch das begrenzen auf eigene Heimnetzwerk (192.168.X.X/24).
  • Standard Port ist 8554, Sie können Port ändern und bei bind_port # entfernen.
  • Sie können auch Verschlüsselung aktivieren.
  • Unter users können Sie auch Kamerazugang mit Benutzername und Password schützen, sonst jeder welche kennt IP Adresse kann auf Kamera zugreifen.
  • Unter cameras tragen wir die Kameradaten ein, wenn Sie eine batteriebetriebene Kamera haben dann tragen Sie uid ein, Kamerakennung (UID) finden Sie in App unter Einstellungen, Kamera IP Adresse müssen Sie dann auskommentieren und umgekehrt für IP Kamera die wird über IP Adresse mit Port 9000 und nicht über UID angesprochen.
  • Kameraname (name), Benutzername (username) und Password (password) müssen übereinstimmen mit Daten aus Reolink App.
  • Sie können mehrere Kameras als auch mehrere Benutzer in Konfigurationsdatei eintragen, die Kameras Sie nicht benutzen, müssen Sie unbedingt auskommentieren.
  • Die Kamera hat 2 Streams (sub und main) dh. niedrige und hohe Auflösung und wenn Sie Bandbreite begrenzen wollen dann können Sie Punkt stream auskommentieren.

Bearbeitung ist damit beendet, Datei speichern und mit Befehl sudo cp neolink_config.toml /usr/local/etc/ Konfiguration abschließen.

Testen können Sie neolink mit:

neolink rtsp --config /usr/local/etc/neolink_config.toml

Jetzt können Sie z.B. VLC Videoplayer starten und sich mit Kamera verbinden:

rtsp://Kamera-IP:8554/Kameraname/subStream oder mainStream und wenn Sie Kamerabild sehen dann haben Sie Reolink Kamera Hack mit Neolink richtig konfiguriert. Sie können jetzt Kamera auch in Smart Home integrieren.

Mit Neolink besteht die Möglichkeit auch andere Befehle ausführen sogenannte subcommands: reboot, talk, status-light, pir und das alles geht auch ganz einfach mit:

neolink pir Kameraname on –config /usr/local/etc/neolink_config.toml – So wird zum Beispiel Bewegungsmelder eingeschaltet und mit off ausgeschaltet.

(Visited 33 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.