Raspberry Pi Hacks mit sofort Wirkung

Raspberry Pi Hacks
Raspberry Pi Hacks

Raspberry Pi Hacks sind Tipps und Tricks die sollen Ihnen Einstieg in die Raspberry Pi Welt erleichtern. Der Einplatinencomputer ist eine Erfolgsgeschichte geworden. Am Anfang als einfache und günstige Platine für Lernzwecke gedacht, hat sich der Raspberry Pi über die Jahre sehr entwickelt und für Bastler (Industrie) ein Muss geworden. Der Raspberry Pi ist günstig, sparsam und für 24/7 Betrieb optimiert, flott genug und ist schnell eingerichtet. Optimierte Linux (Debian) Version, Raspberry PI OS ist für sehr viele Projekte geeignet. Ich zeige Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Raspi OS und interessante Projekte auf dem Raspberry Pi installieren und einrichten.

Raspberry Pi Hacks – OS Installation

Neben Raspberry Pi selbst benötigen Sie noch einen Datenträger (SD Karte) für die Installation des Raspberry Pi OS, wenn Sie Raspi ohne angeschlossenes Display betreiben möchten und steuern über Netzwerk, können Sie natürlich auf die Komponenten wie Tastatur, Maus und Monitor verzichten.

Diese Zusatzkomponenten benötigen Sie noch:

  • Optional – PC Maus
  • Optional – PC Monitor
  • Netzteil für Raspberry Pi 5 V / 3A
  • Optional HDMI Kabel
  • Raspberry Pi Gehäuse
  • Optional USB Stick, SSD Festplatte.

Raspberry Pi Hacks Nr. 1 – USB Stick oder SSD Festplatte benutzen statt SD Karte: USB Stick und SSD Festplatte sind robuster, haben bessere Performance und preislich sind auch günstiger geworden. So bekommen Sie SSD Festplatte 120 GB schon ab 16,99 €. Besonders macht sich alles bemerkbar bei Raspberry Pi 4, klein Computer wird viel schneller und sicherer gegen Datenverlust. Das Schreiben von Image (wird weiter erläutert) auf SD Karte oder USB Stick bzw. SSD verlangt gleiche Prozess und ist für Software egal ob Sie SD Karte oder USB Stick (SSD) beschreiben.

Zuerst laden Sie das Betriebssystem herunter, das Sie auf Ihrem Raspberry Pi nutzen möchten, hier steht eine breite Auswahl zur Verfügung, von Kodi Media Player bis zum Ubuntu. Beste Auswahl ist die aktuelle Version von Raspberry Pi OS. Dabei handelt es sich um eine angepasste Version der Linux Distribution Debian, die für den Raspberry Pi optimiert und die beste Performance bietet. Neben der Version namens Bullseye (Desktop Version) steht mit Bezeichnung Bullseye Lite auch noch eine verkleinerte Ausgabe zum Download bereit. Die Lite Version ist daher für Raspberry Pi Projekte geeignet, die wir später behandeln.

Raspberry Pi OS Downloadbereich.

Jetzt müssen Sie das heruntergeladene Raspberry Pi Betriebssystem auf eine SD Karte übertragen, schreiben. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, besonders komfortabel ist der Einsatz von Etcher oder Imager von Raspberry Pi Foundation. Die Open Source Tools stehen für Windows, Linux und macOS zur Verfügung. Laden Sie die aktuelle Version von Etcher oder Imager für Ihr Betriebssystem herunter und installieren Sie sie.

Imager oder Etcher herunterladen.

Die Bedienung des Programms ist sehr einfach: Im ersten Schritt wählen Sie aus, welche Distribution Sie auf die SD Karte übertragen möchten. Zur Auswahl stehen Raspberry Pi OS, Ubuntu, eigene Image, beziehungsweise diverse andere Distributionen. Im zweiten Schritt legen Sie fest, auf welchen Datenträger die Distribution geschrieben werden soll.

Da müssen Sie richtig aufpassen, dass Sie hier wirklich Ihre SD Karte auswählen und nicht einen anderen Datenträger. Schreiben startet den Download (gemäß Auswahl) und parallel dazu den Schreibprozess.

Raspberry Pi Hacks Nr. 2 – Sie verwenden keine Monitor, Tastatur oder Maus. Raspberry Pi wollen Sie über Heimnetzwerk steuern und dafür brauchen Sie SSH Zugang. Sie erstellen mit Editor eine leere Textdatei (ssh.txt) und speichern auf boot Partition (sichtbar in Datei-Explorer). Windows Anwender für SSH Zugang benutzen Putty Programm, Linux | Mac dafür haben Terminal. Raspberry Pi ist über IP Adresse und mit User pi und Password raspberry erreichbar.

Der Flash-Vorgang ist abgeschlossen, entfernen Sie die SD Karte (USB | SSD) aus dem PC und setzen Sie sie in den Raspberry Pi ein. Versorgen Sie den Mini PC mit Strom und verbinden (zuerst LAN Kabel) mit Ihrem Router.

Raspberry Pi Hacks Nr. 3 – Gemäß Router Anleitung vergeben Sie Raspberry Pi Feste IP Adresse, so wird Erreichbarkeit von Raspi garantiert, auch wenn Router oder Mini PC neu startet. Beispiel für Fritzbox: Heimnetz >> Netzwerkverbindungen >> Gerät auswählen >> Bearbeiten

Raspberry Pi Hacks – OS Konfiguration

Der Raspberry Pi startet jetzt das erste Mal und je nach Geschwindigkeit der SD Karte kann ein paar Minuten dauern. Sobald das System geladen ist, können Sie mit der Einrichtung fortfahren. Verbinden Sie wie oben beschrieben (Raspberry Pi Hacks Nr. 2) Putty oder Terminal per SSH mit Mini Computer gemäß Standard User | Password Kombination. Steht die Verbindung, fahren Sie weiter mit Angaben vor:

sudo raspi-config # mit Enter bestätigen
Raspberry Pi Konfiguration
Raspberry Pi OS – Konfiguration Oberfläche
  • Zuerst wählen Sie System Options: Öffnet sich neue Fenster, dort können Sie WLAN Einstellungen vornehmen (wenn gewünscht). Was unbedingt Sie ändern müssen ist Password für Benutzer pi.
  • Jetzt gehen Sie unter Menüpunkt Nr. 5 (Localisation Options), unter Locale wählen Sie de_DE.UTF-8 UTF-8 (Auswahl mit OK bestätigen) und weiter geht mit Timezone Europa >> Berlin.
  • Danach wählen Sie Menüpunkt Nr. 6 (Advanced Options) und A1 (Expand Filesystem), so wird gesamte SD Karte oder USB Stick | SSD Raspberry Pi zur Verfügung gestellt.
  • Letzte Schritt ist Menüpunkt Nr. 8 (Update). Raspberry Pi OS wird auf neuste Stand gebracht inklusive Firmware Update.

Raspberry Pi Hacks Nr. 4 – Umstellung auf 64 Bit, geeignet für Raspberry Pi Serie 3 und 4. Holen Sie noch mehr Power aus Raspberry Pi raus, wie schon von mir beschrieben in – Umstellung auf 64 Bit.

Sobald der Update Vorgang abgeschlossen ist, starten Sie den Raspberry Pi mit sudo reboot neu. Ab sofort ist Raspberry Pi bereit für weitere Software Installationen.

Raspberry Pi Hacks – Nextcloud, privat und sicher

Die großen Cloud-Anbieter wie Google Drive, Dropbox oder OneDrive sind in Sachen Datenschutz nicht erstklassig. Wer sensible Daten speichern möchte, sollte diese auf eigenen Cloud Server sichern. Der Raspberry Pi eignet sich hervorragend dafür. Als Cloud Lösung können wir Open Source Nextcloud nehmen. Sie bestimmen die Sicherung und Synchronisation von Dateien, Photos sowie die Ausführung von Diensten wie Kalendern, Kontaktverwaltung, etc. Bei einem Verbrauch von 5 W, sind Raspberry Pi Stromkosten ungefähr 43,8 KWh / Jahr, beziehungsweise ca. 15 € für ganzes Jahr.

Nextcloud auf Raspberry Pi

Nextcloud Installation auf Raspberry Pi

Nextcloud App für Android und iOS.

Nextcloud Erweiterungen (Apps)

Raspberry Pi Hacks Nr. 5 – Die Nextcloud Installation ist durch ein Skript sehr einfach. Dazu loggen Sie sich zunächst per SSH ein und laden anschließend das Installationsskript, welches alle Schritte automatisch ausführt. Voraussetzung: Raspberry Pi OS ist installiert und eingerichtet.

wget https://raw.githubusercontent.com/nextcloud/nextcloudpi/master/install.sh
sudo bash install.sh

Nextcloud Bedienungsanleitung.

Raspberry Pi Hacks – OpenMediaVault Fileserver NAS

Alternativ zur Cloud kann der Raspberry Pi auch als Ersatz für teure NAS Systeme dienen. Das alles möglich macht Open Source OpenMediaVault. Raspberry Pi NAS Einrichtung ist auch einfach, der Zugriff auf den Netzwerkspeicher mit Raspberry Pi 3 oder noch besser mit Raspberry Pi 4 (wegen 1 GBit LAN) ist sehr gut und kann jeden zufriedenstellen. OpenMediaVault hat aber erst mit Einführung von Raspberry Pi 4 profitiert, wegen RAM (2, 4, 8 GB), GBit Ethernet und schnellere USB 3.0 (2 Stück) Ports.

Vor dem ersten Start müssen Sie den Router so einstellen, dass er dem Raspberry Pi für OpenMediaVault bei jedem Start dieselbe IP-Adresse zuteilt. Denn dann können Sie das NAS nach einem Neustart über dieselbe Adresse finden und müssen sie nicht aufs Neue suchen.

Raspberry Pi Hacks Nr. 6 – OpenMediaVault Installation geht am besten über ein install Skript, das Sie mit dem folgenden Befehl herunterladen und ausführen.

wget -O – https://github.com/OpenMediaVault-Plugin-Developers/installScript/raw/master/install | sudo bash

OpenMediaVault – Installation auf Raspberry Pi

Raspberry Pi Hacks Nr. 7 – Wenn Sie Datenübertagung zwischen PC und Raspberry Pi realisieren möchten, dann ist die beste Wahl FileZilla Programm und SFTP Protokoll (Secure File Transfer Protocol). SFTP ist möglich wenn Sie root Rechte besitzen, bzw. Benutzer root erlauben sich anzumelden. Siehe Code unten:

sudo nano /etc/ssh/sshd_config # Datei editieren

Suchen Sie Abschnitt: >> #PermitRootLogin prohibit-password und ändern Sie es in >> PermitRootLogin yes und speichern mit Strg + O, danach Beenden mit Strg + X.

sudo passwd root # Password für Benutzer root vergeben
sudo service ssh restart

FileZilla Einstellung >> Server: Raspi IP >> Protokoll: SFTP >> Benutzername: root >> Passwort: Passwort für root

Raspberry Pi Hacks Nr. 8 – Wenn Sie auf OpenMediaVault System sensible Daten speichern und wollen Sie Datenverlust ganz minimieren, dann empfehle ich RAID Technik einsetzen. RAID besitzt 5 Level, bei RAID Level 1 werden zwei Festplatten gespiegelt, die somit identische Inhalte haben. Die Kosten natürlich verdoppeln sich aufgrund der Speicherkapazität, statt eine brauchen Sie 2 Festplatten. Die Zugriffszeit entspricht einer einzelnen Festplatte und die Daten sind bei Ausfall einer Festplatte ohne Einschränkungen nutzbar.

Der Raspberry Pi ist ein echte Schweizer Messer mit gute Preis-Leistung-Verhältnis, niedrigen Stromverbrauch, besonders geeignet für 24/7 Betrieb. Mit Raspberry Pi ist fast alles möglich, von Desktop PC bis zu Smart Home System. Am Ende wünsche ich Ihnen viel Erfolg.

Wenn Ihnen Artikel “Raspberry Pi Hacks” gefällt, empfehlen Sie uns weiter oder spenden Sie mir einen Kaffee.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.