Olympia Protect-Funkalarmanlage auf Vormarsch

By | 17. Mai 2012

Olympia Protect 5080Laut neueste Kriminalstatistik, alle vier Minuten wird in Deutschland eine Wohnung oder ein Haus aufgebrochen. Danach stieg die Zahl der Diebstähle aus Wohnungseinbrüchen im vergangenen Jahr um 9,3 Prozent. Das ist dem Bericht zufolge der höchste Wert seit zehn Jahren. Die Aufklärungsquote habe dagegen nur 16,2 Prozent betragen. Einbrecher nutzen während der Abwesenheit die Gunst der Stunde, um sich ungehemmt am fremden Eigentum zu bedienen. So ergeht es Jahr für Jahr tatsächlich vielen Deutschen. Klischee vom nächtlichen Besucher stimmt nicht, weit über ein Drittel der Wohnungseinbrüche werden tagsüber begangen. Tatsächlich dürfte die Zahl sogar noch weit höher sein, da bei Wohnungseinbrüchen, die während des Urlaubs der Bewohner begangen werden, die exakte Tatzeit im Nachhinein meist nicht rekonstruierbar ist. Die meisten Wohnungseinbrüche ereignen sich in Großstädten.

Wie kann man sich vor Einbruch schützen?

Dazu gehören zuerst die einfachen Maßnahmen, wie Fenster schließen und Türen abschliessen. Mechanische Sicherungen sollen das Eindringen in ein Objekt verhindern oder zumindest erschweren. Zu diesen Sicherungsmaterialien zählen Fensterverriegelungen, Hinterhaken, Rasterschlösser, Panzerglas, Sicherheitsschlösser, Türspione oder Vergitterungen. Elektronische Sicherungen dienen dem Erkennen oder Melden von Gefahren beziehungsweise dem Beobachten von Orten. Hierfür eignen sich vor allem Alarmanlage oder Videoüberwachung.

Die modernen Funkalarmanlagen können einfach, schnell, sauber und somit kostengünstig installiert werden. Sämtliche Bedienteile können später nachgerüstet werden, da aufwendige Leitungsverlegungen nicht mehr notwendig sind. Ein Funkalarmanlage muss eine hohe Sicherheit der Funkübertragungswege gewährleisten. Dazu gehört Fremdsignalerkennung um Sabotage der einzelnen Funkkomponenten zu verhindern. Die Funkkomponenten müssen ständig überwacht werden. Eine ständige Erreichbarkeit muss gegeben sein.

Kostengünstig und Empfehlenswert – Funkalarmanlage Olympia Protect 5080

  • Drahtlose Alarmanlage mit Notruf- und Freisprechfunktion
  • Integrierte Telefonwähleinheit
  • Großes beleuchtetes LC-Display mit je 13-stelliger numerischer und alphanumerischer Anzeige
    Displaybeleuchtungsfarbe entsprechend Alarmstatus in blau oder gelb.
  • Freisprechen / Raumüberwachung an der Basiseinheit
  • Bis zu 10 Rufnummern programmierbar
  • Automatische Wahl der nächsten Rufnummer bei besetzt.
  • Akustischer Alarm über eingebaute Sirene.
  • Alarmbenachrichtigung auf externe Telefone (z. B. Mobiltelefone) programmierbar.
  • Telefonischer Alarm mit automatischer Ansagefunktion.
  • Maximale Aufnahmezeit für Ansage bis zu 4 Minuten
  • Einzelansage für jeden Sensor mit bis zu max. 10 Sec. Länge.
  • Warnung bei niedrigem Ladezustand der Batterien.

Ausbaufähig für den Betrieb von bis zu max. 32 Sensoren. Einfache Einbindung der optionalen Sensoren im Plug & Play-Verfahren. Preis ist in Basic-Version z.B. bei Ebay ca. 100,00 Euro. Einsteiger Set der auch Profis zufriedenstellen kann.

Lieferumfang:
Basiseinheit, Tür-/Fensterkontakte, Rauchmelder, Fernbedienung, Netzadapter, Telefonanschlusskabel, Batterien, Befestigungsmaterial, Benutzerhandbuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.