NSLU2 als Scan Server – Netzwerkscanner einrichten

By | 7. April 2010

NSLU2 Scan ServerGenauso einfach, wie sich Drucker im Netzwerk für alle Anwender zentral einrichten lassen, ist das auch mit Scanner möglich. Im Netzwerk können neben Linux-Clients auch Windows-Rechner auf Scanner zugreifen. Besteht Bedarf Papiervorlagen digital archivieren oder als Grafik z.B. in pdf Dokument einfügen, bedarf es eines Scanners. In den seltensten Fällen ist jeder Computerplatz mit einem Scanner ausgestattet. Unter Linux empfiehlt sich die Einrichtung eines zentralen Scanners im Netzwerk. Dieser lässt sich mit Hilfe eines Rechners, in unserem Fall NSLU2 und der Software SANE (Scanner Access Now Easy) realisieren. Natürlich erspart Benutzern das nicht den Weg zum Scanner, um das Dokument einzulegen, macht aber mehrere Arbeitsschritte überflüssig. So etwa das Speichern der erfassten Seite, die Übertragung auf ein Netzlaufwerk, das Überspielen auf den lokalen PC, die Umwandlung in das benötigte Dateiformat sowie den Import in die Anwendung, beispielsweise OpenOffice.

Installation:

 

  • Als Hilfe für Telnet oder SSH Verbindung zum Slug (NSLU2)
    können Sie Programm Putty benutzen.
  • ipkg update
  • ipkg install xinetd sane-backends

 

Sane konfigurieren

Für die weiteren Schritte ist empfehlenswert Nano Editor zu installieren.
ipkg install nano
Zuerst editieren Sie die Datei /opt/etc/xinetd.conf, wichtig ist Abschnitt:

only_from = 192.168.1.0/24 ---> Anpassen an eigenes Netzwerk
instances = 600
log_type = SYSLOG authpriv info
log_on_success = HOST PID
log_on_failure = HOST

Die Zeile only_from bezeichnet den IP-Bereich von welchem aus auf den Scanner zugegriffen werden darf. Die Syntax 192.168.1.0/24 bedeutet soviel wie IP-Basisadresse /24 entspricht Maske 255.255.255.0 – Alle weiteren Einträge müssen Sie nicht beachten.

Speichern Sie alle Änderungen und welchelt in das Verzeichnis /opt/etc/sane.d/. Öffnen Sie die Datei saned.conf. In die Zeile mit dem Adressbereich (192.168.1.0/24) müsst ihr nun das # Zeichen entfernen und die selbe Adresse und Bereich definieren, wie Sie es schon in der xinetd.conf eingetragen haben.

#scan-client.somedomain.firm
#192.168.0.1
192.168.1.0/24 ---> Anpassen an eigenes Netzwerk
#[2001:7a8:185e::42:12]
#[2001:7a8:185e::42:12]/64

Jetzt installieren Sie noch Scanner Firmware, am besten von SANE GT68xx Backend Homepage, da finden Sie Firmware für meist benutzte Scanner Modelle. Ist Firmware für ihr Scanner nicht zum Download angeboten, dann hilft nur folgendes: Laden Sie Windows Treiber von Herstellerseite runter, entpacken Sie im am Windows-Rechner und schon haben Sie die passende Firmware für Sane Programm. Mit Hilfe von FTP Programm übertragen Sie die Firmware in /opt/share/sane/gt68xx Verzeichnis am NSLU2. Jetzt müssen Sie noch Daemon Datei sane-port anlegen (touch /opt/etc/xinetd.d/sane-port) und mit folgenden Inhalt füllen:

service sane-port
{
socket_type = stream
port = 6566
server = /opt/sbin/saned
protocol = tcp
user = admin
group = administrators
wait = no
disabled = no
}

Sane starten:

Sane wird mit dem Befehl sane-find-scanner zur Suche veranlasst. Im Erfolgsfall erscheint eine Meldung die den Scanner identifiziert. Wie Sie unten sehen, gefunden war Plustek Scanner.
found USB scanner (vendor=0x02a9 [Plustek], product=0x1716 [OS2400]) at libusb:002:003
Mit dem Befehl scanimage -T erhalten Sie genauere Informationen über den Scanner.

Problembehebung:

  • Scanner wird nicht gefunden, fehlt Datei libieee1284. Einfach nachinstallieren:
    ipkg install libieee1284.
  • Scanner ist am einen USB Hub angeschlossen und wird nicht gefunden. Manche Scanner müssen Sie direkt am NSLU2 anschliessen, Port1.
  • Die Firmware am einfachsten übertragen Sie mit Hilfe von WinSCP.
  • NSLU2 – FTP Verbindung:
    Wenn Sie keinen FTP Server am laufen haben dann installieren Sie SFTP Server:
    ipkg install openssh openssh-sftp-server
  • Verbindung zum Scanner:
    Unter Windows benutzen Sie Programm SainTWAIN. Linux Anwender benutzen einfach XSane mit ein paar Anpassungen. Anleitung finden Sie unter Sane Wiki. Anpassungen sind auf dem Client erforderlich, nur XSane unter Linux anpassen.

2 thoughts on “NSLU2 als Scan Server – Netzwerkscanner einrichten

  1. nano

    Nette Anleitung. Werde ich demnächst mal ausprobieren. Danke.

  2. thomas

    super. genau das was ich gesucht habe! Vielen Dank für die super Anleitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.