Strom ohne lästige Kabel

By | 17. September 2011

Strom ohne KabelDie Wireless-Technologie hat schnell in die täglichen Leben von Menschen eine wichtige Rolle übernommen. Dank der drahtlosen Übertragung von Strom, werden wir bald noch mehr Freiheit mit unseren mobilen Geräte haben, und das ganze heutige Kabelsalat wird Vergangenheit. Viele Wissenschaftler sind in dem Bereich tätig, aber wegen noch hoche Preis ist nicht mit einem breiteren Durchbruch zu rechnen. Die ganze Geschichte über die drahtlose Übertragung von Energie beginnt mit Nikola Tesla, Entwickler von Wechselstrom die wir heute benutzen. Zahlreiche seine Experimente haben gezeigt dass breitere Nutzung der drahtlosen Übertragung von Strom möglich ist, aber aus finanziellen Gründen oder wegen eines Mangels an Verständnis für seine visionären Ideen, Steckdosen sind noch nicht zu überwinden. In der Zwischenzeit gab es Computer und Breitband-Internet, die von vielen als Beginn von einer neuen industriellen Revolution beschrieben wird. Der Bedarf an Elektrizität wächst, ist eine drahtlose Datenübertragung mit neuen Möglichkeiten ein Muss oder doch eine wichtige Einschränkung. Alle mobilen Geräte sind an einem gewissen Punkt eingeschränkt, wenn die Batterie leer ist müssen an der Stromquelle, so dass sie immer noch verwendet werden können. Mehr als hundert Jahre nach den Experimenten von Nikola Tesla, die Idee der drahtlosen Übertragung von Strom schließlich verwandelt sich in ein geeignetes Format für den flächendeckenden Einsatz. Eine sehr schwache Handy-Batterie und Piepton wird als Inspiration genutzt. Genauer gesagt, die irritierende Geräusch, das von einem Handy kommt und in der Nacht Marin Soljacic weckt, Professor an der Universität MIT. Soljacic ist bei Stromübertragung Experimenten tätig und dachte er, es wäre gut wenn Handy sich selbst aufladen könnte, weil es so viele Strömungen um ihn herum gibt.

Im Gegensatz zu den Tesla, der mit dem Übertragung von großen Mengen an Energie experimentiert hat, Soljacic ging in die Realisierung von Wireless-Übertragung bei kleineren Mengen und Abständen, die als geeignet für die Geräte im Alltag sind. Das Konzept der Energie-Transfer, der von seinem Team aus Wissenschaftlern als Nahfeld Magnetresonanztomographie (NFMR) entwickelt wurde. Basierend auf den Magnetfeld, d.h. elektrische Energie (Strom) wird in Magnetfeld umgewandelt, und Verbraucher kann das Magnetfeld wieder in nutzbare elektrische Energie umwandeln und nutzen. Die Übertragung auf der Grundlage des Magnetfeldes stellt keine Gefahr für menschliche Körper und kann verschiedene Hindernisse überwinden, wie zum Beispiel die Wände zu durchqueren.


Zur Förderung kommerzielle Anwendung hat Soljacic das Unternehmen Schramm WiTricity gegründet und seine Patent wird von Apple verwendet. NFMR Technologie wird benutzt um das Konzept der „Wireless power utilization in a local computing environment“, eine Anwendung der angeblich sollte mit der sechsten Generation iPhone starten. So kann Apple Desktop-Computer als Energiequelle fungieren und die ganze Peripherie, iPhone, iPod und andere Geräte in Umgebung wieder schnurlos aufladen. Schnellerem Umsetzung der drahtlosen Übertragung von Energie wird auch die Automobilindustrie dazu beitragen. In den nächsten Jahren werden wir immer mehr Fahrzeuge mit Elektromotoren zu sehen bekommen und die müssen aufgeladen werden, wie das funktioniert zeigt Ihnen das obere Bild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.