Anonymous hört mit

By | 5. Februar 2012

AnonymousAnonymous ist eine lose verbundene Gruppe von Hackern, die sich in den vergangenen Jahren zu einer Reihe von Cyberattacken bekannt haben. Nach eigener Darstellung wollen sie damit für Freiheit im Internet eintreten. Im Januar legte Anonymous kurzzeitig die Webseiten des FBI und des US-Justizministeriums lahm, um gegen die Schließung des bekannten Speicherdienstes Megaupload zu protestieren. Ende 2010 attackierte Anonymous unter anderem die Seiten des Kreditkartenunternehmens Visa und des Online-Bezahldienstes Paypal, weil diese keine Spenden mehr an die Enthüllungsplattform Wikileaks weiterleiteten. Anhänger von Anonymous haben den Mitschnitt einer vertraulichen Telefonkonferenz der US-Bundespolizei FBI mit Kollegen von Scotland Yard in Großbritannien auf YouTube veröffentlicht. In dem rund 17-minütigen Telefonat geht es unter anderem um Ermittlungen zu der Hacker- Gruppe LulzSec und Anonymous selbst. Das FBI bestätigte am Freitag die Echtheit des Mitschnitts. Ebenso stellten die Anonymous Anhänger eine E-Mail ins Web, in der offenbar ein FBI-Mitarbeiter die Telefonnummer für die Konferenz und eine Pin-Nummer mitteilt. Denkbar ist, dass die Angreifer Zugriff auf den E-Mail-Account eines Ermittlers haben, so an die E-Mail gelangten und sich schlicht in die Konferenz eingewählt haben.

Mit der Mail wurden auch die Namen und Email von 44 Ermittlern in den USA, Schweden, Frankreich, Irland und Großbritannien veröffentlicht, die offenbar mit Anonymous Ermittlungen betraut sind. Auch ein Mitarbeiter des deutschen Bundeskriminalamtes (BKA) und zwei Mitarbeiter der europäischen Polizeibehörde Europol befinden sich darunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.